#Goodtoknow: Brautschuhe – was muss ich beachten?

Den Schritt in die Ehe zu wagen, bedeutet nicht nur im symbolischen Sinne einen großen Tag, sondern auch praktisch. Am schönsten Tag im Leben wirst du selbst kaum merken, wie viel du läufst und tanzt, deine Füße aber schon. Die Wahl der richtigen Brautschuhe ist also ausgesprochen wichtig. Denn deine Schuhe müssen nicht nur wunderschön aussehen, sondern auch sagenhaft bequem sein! Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um dich für ein Paar Hochzeitsschuhe zu entscheiden, auf denen du unbeschwert durch den Tag schwebst!

Was ist an Brautschuhen so besonders?

Der Tag deiner Hochzeit ist für deine Füße ein echter Marathon. Deinen Brautschuhen kommt also eine wichtige Aufgabe zu, denn sie werden in besonderer Weise beansprucht. Schließlich möchtest du in ihnen stilvoll zur Zeremonie schreiten und du möchtest all deine Gäste persönlich begrüßen und du wirst dabei lange stehen. Dann kommt noch dein Hochzeits-Shooting mit dem Fotografen und natürlich der schönste Teil der Party – das Tanzen! Du brauchst daher speziell für diesen Anlass gefertigte Schuhe, die wie Tanzschuhe von innen gepolstert und hochwertig verarbeitet sind. Auch, wenn es bei der traumhaft schönen Auswahl schwerfällt, dich für ein Paar zu entscheiden, solltest du damit nicht zu lange warten. Denn du brauchst deine Hochzeitsschuhe spätestens bei der letzten Anprobe des Hochzeitskleides. Bei dieser finalen Anprobe wird die Länge deines Kleides nämlich an die Höhe der Absätze angepasst, damit deine Silhouette perfekt zur Geltung kommt!

Welche Brautschuh Formen gibt es?

Natürlich sollte deine Hochzeit dein Tag sein. Dein Geschmack entscheidet! Es gibt sogar Bräute, die in Turnschuhen, Reitstiefeln oder anderen extravaganten Fußbekleidungen vor den Altar treten, aber wahrscheinlich träumst du doch eher von einer stilvollen Märchenhochzeit. Aber auch, wenn du dich für deine Hochzeit für »klassische« Schuhe entscheidest, ist die Auswahl noch riesig. Es gibt offene und geschlossene Pumps, spitz oder abgerundet. Es gibt Peep-Toes, verspielte Riemchensandalen, zeitlose Plateauschuhe, bequeme Keilabsätze und vieles mehr.

Wichtig bei der Form der Schuhe ist vor allem, dass sie mit der Brautmode harmonieren und den Stil des Kleides gekonnt unterstreichen. Bei einem auffallend schlichten Kleid kannst du aber auch einen Stilbruch wagen und mit besonders extravaganten Schuhen für Furore sorgen! Besonders beliebt sind bei Bräuten auch Schuhe mit Riemchen. Gekreuzt, gerade, doppelt oder verziert: Ein Fesselriemchen sieht nicht nur zauberhaft aus, es gibt dem Schuh auch mehr Halt und verhindert, dass er zu viel Spiel hat!

Was du bei der Anprobe deiner Brautschuhe beachten musst

Natürlich ist die Optik der Schuhe wichtig, sie darf aber niemals das Hauptkriterium bei der Auswahl deiner Schuhe sein. Selbst, wenn du dich auf den ersten Blick in ein zauberhaftes Paar Schuhe verliebst, geht Komfort vor Optik. Deinen Bräutigam hast du schließlich auch nicht nur deshalb gewählt, weil er so gut aussieht, sondern vor allem, weil du dich mit ihm so wohlfühlst! Gleiches gilt für deine Schuhe.

Hochwertige verarbeitete Modelle gibt es nicht nur in Zwischengrößen, sondern auch in verschiedenen Weiten. Lass dir also Zeit bei der Anprobe und lege sie am besten auf den frühen Abend – denn abends sind die Füße größer als morgens und deine Hochzeit wird ein langer Tag! Unser Tipp: Wähle ein Paar Schuhe, das eine halbe Größe zu groß ist. Aber Achtung: Auch zu große Schuhe können Scheuerstellen verursachen, wenn sie nicht passgenau sitzen! Besorge dir daher für den großen Tag unbedingt in einer Drogerie Geleinlagen! Diese kannst du morgens in den Schuh legen und dann tagsüber entfernen, wenn du spürst, dass deine Füße mehr Platz brauchen.

Woran du hochwertige Brautschuhe erkennst

Um zu erkennen, ob die Schuhe wirklich hochwertig verarbeitet sind, solltest du einen Blick auf die Nähte werfen. Wenn die Naht an der Ferse von außen nicht zu sehen ist, kannst du davon ausgehen, dass der Schuh einem hohen Qualitätsstandard entspricht. Auch von innen solltest du fühlen, ob der Schuh fühlbare Nähte enthält, und zwar mit der Hand. Deine Finger sind sensibler als deine Füße und solltest du das Gefühl haben, dass der Schuh an der Innenseite Nähte aufweist, die bei längerem Tragen drücken oder scheuern könnten, wähle besser ein anderes Paar!

Das Material sollte weich und anschmiegsam sein. Schuhe aus natürlichem Leder oder aus Satin passen sich deinem Fuß viel geschmeidiger an als Kunstlederschuhe. Auch Schuhe aus Seide sind ein Traum, sie sollten aber fest genug sein, um dem Fuß Halt zu bieten. Der Sohle solltest du ebenfalls Aufmerksamkeit schenken. Eine glatte Ledersohle ist perfekt, wenn du die ganze Nacht hindurch tanzen willst. Bist du eher ungeübt darin, in hohen Schuhen zu laufen, solltest du dich aber besser für eine leicht angeraute Sohle entscheiden, um nicht auszurutschen. In jedem Fall empfiehlt es sich, Schuhe mit einer geschmeidigen Sohle zu wählen, die sich deinen Bewegungen anpasst, aber trotzdem Stabilität bietet.

Die Absatzhöhe: Bequemlichkeit geht vor!

Die Absatzhöhe sorgt bei vielen Bräuten für Kopfzerbrechen. Natürlich strecken High Heels optisch und zaubern einen verführerischen Gang. Trotzdem sind sie für den schönsten – und längsten – Tag im Leben nicht immer die beste Wahl. Schließlich übernimmt schon die Brautmode die Aufgabe, mit ihrem Schnitt deine Figur optimal zur Geltung zu bringen. Deine Schuhe unterstreichen nur deinen Look. Du kannst also ruhig nicht ganz so hohe Absätze wählen, wenn du dich damit wohler fühlst. Im Laufe des Tages von High Heels auf flachere Schuhe umzusteigen, ist keine gute Idee, da die Länge des Brautkleides genau auf deine Schuhe abgestimmt wird. Wähle also lieber von vornherein eine Absatzhöhe, die du wirklich als angenehm empfindest!

Farbe und Stil: Welcher Schuh passt zu deinem Brautkleid?

Vielleicht hast du schon als kleines Mädchen auf blütenweiße Brautschuhe gespart. Allerdings sind auch die wenigsten Brautkleider reinweiß, sondern schimmern eher in Farbtönen wie Ivory. Deine Schuhe dürfen aber selbst von gebrochenen Weißtönen abweichen! Zu klassischen Brautmoden passen auch alle extrem angesagten Nude Töne, von Mandel bis Champagner.

Ein ganz heißer Trend sind Hochzeitsschuhe, die metallische Farbspiele in Gold und Silber aufweisen. Auch farbige Elemente wie Glitzerpartikel, stilvolle Strass-Steinchen oder Pailletten liegen 2021 voll im Trend. Trotz aller Sorgfalt bei der Auswahl solltest du deine Brautschuhe vor dem großen Tag einlaufen. Und in das »Bridal SOS Kit« deiner Brautjungfer gehören natürlich Blasenpflaster – nur für den Fall, dass du mit dem Tanzen gar nicht mehr aufhören möchtest!

26. Juli 2020 - hochzeitsrausch
Termin vereinbaren
Berlin
Telefon:
+49 30 40633785
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 10:00h bis 18:00h
Frankfurt am Main
Telefon:
+49 69 75005660
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 10:00h bis 18:00h
Köln
Telefon:
+49 221 16867897
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 10:00h bis 18:00h
Wiesbaden
Telefon:
+49 611 20593399
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 10:00h bis 18:00h
<