#Goodtoknow: Werde ich bei einem trägerlosen Brautkleid zuppeln?

Schultern, Halspartie und Dekolleté sind perfekt in Szene gesetzt, Du hast Dein ultimatives Traumoutfit zur Hochzeit gefunden, doch eine Frage bewegt Dich: Wird das trägerlose Brautkleid nicht rutschen? Am schönsten Tag Deines Lebens soll alles perfekt sein und Du möchtest an allem teilhaben. Da bleibt keine Zeit für permanente Korrekturen!

Hängt Dein Kleid schon im Schrank? Ist es vorerst nur eine Idee oder hast Du es im Laden zurücklegen lassen? Trägerlose Brautkleider gibt es in diverse Formen vom inspirierenden Sixties-Look über die A-Linie bis zur zeitlosen Prinzessinnenform. Es gibt einige kleine Tricks, damit das Kleid exakt passt, Du Dich wohlfühlst und jede Gefahr gebannt ist. Dem trägerlosen Traum steht also wie Deinem Ja-Wort am schönsten Tag Deines Lebens nichts im Wege.

Off-Shoulder-Variationen für den großen Augenblick

Ein Kleid wie ein Traum. Wer hat sie nicht schon bewundert, die großen trägerlosen Roben, die zu Hochzeiten und exklusiven Anlässen mit oder ohne Collier getragen werden. Trägerlose Brautkleider haben keine Träger, das heißt, dass dein Dekolleté, deine Schultern und Arme komplett frei sind. Das zaubert Dir durch die Taillenbetonung und durch vorteilhafte Herzausschnitte eine traumhafte Figur.

Sie wirken unerhört sexy und gleichzeitig distanziert. Einmal in so einem Eyecatcher im Mittelpunkt stehen! Dabei gibt es das trägerlose Brautkleid nicht nur in der opulenten Variante, sondern auch mit schmaler, figurbetonter Silhouette.
Doch wer nicht täglich durch den Ballsaal schwebt, stellt sich auch die Frage: Wie sitzt so ein Kleid eigentlich? Beginnt es nicht im Laufe des langen Hochzeitstages zu rutschen? Worauf muss beim Kauf geachtet werden, damit später kein Malheur passiert?

Perfekter Halt für Dein trägerloses Brautkleid mit Korsage

Dein Brautkleid kaufst Du nicht einen Tag vor Ultimo, sondern mit Bedacht. Ausreichend Zeit also, um es genau anzupassen und auf alle Eventualitäten eingestellt zu sein.
Trägerlose Brautkleider haben keine äußerst tiefen Rückenausschnitte. Die Kleider sind entweder mit einem Reißverschluss, einer Knopfleiste oder einer Schnürung geschlossen.

Ein schulterfreies Brautkleid wird in der Taille getragen. Damit es trotzdem bequem und sicher sitzt, arbeiten die Designer in der Korsage mit Stäben, die nicht nur Deine Brustpartie stabilisieren, sondern auch ein angenehmes Tragegefühl zaubern sollen. Sie bieten den perfekten Halt, damit das Brautkleid nicht rutscht. Es gibt außerdem immer die Möglichkeit, sich von einem Schneider weitere einarbeiten zu lassen, sollte der Halt nicht ausreichen. Gerade bei weit ausgestellten Brautkleidern mit A-Linie wird der Taillensitz sehr detailliert gearbeitet.

Traumfigur mit A-Linie von schmal bis üppig

Ein trägerloses Brautkleid kann theoretisch jede Frau tragen. Praktisch musst Du schauen, ob es Dir steht und wie Du Dich fühlst. Eher kleinen Frauen wird eine schmale A-Linie schmeicheln. Fit-and-Flare-Formen stehen ihnen wunderbar. Großgewachsene können zu ausgestellteren Varianten greifen. Generell sind Kleider in A-Linie ideal, um visuell eine schmale Taille zu schaffen. Je weiter der Rock fällt, desto besser!

Curvy Brides fragen sich: „Kann ich auch mit einer großen Brust ein trägerloses Brautkleid tragen?“ Dabei kommt es ganz auf Form und Größe Deiner Brust an. Grundsätzlich können wir auch für jede große Oberweite oder Plus Size Queen ein traumhaftes trägerloses Brautkleid finden.
Wichtig ist nur, dass es richtig und gut angepasst wird, sodass Du Dich rundum wohlfühlst und Deinen großen Tag ohne Zuppeln genießen kannst.

Lingerie Look mit Transparenz
Wie aus einer anderen Welt wirken Kleider, die mit Lagen, Spitzen und Transparenz spielen. Den Lingerie Look findest Du bei körperbetont anliegenden Kreationen und auch bei Modellen der A-Linie mit weiter geschnittenem Rock. Oft in der Kombination eines transparent gehaltenen Oberteils und eines mehrlagig gestalteten, ausgestellten Rocks.
Gerade total im Trend ist der Lingerie Look, der die Stäbe der Korsagen durch Transparenz zum Vorschein kommen und Deine Haut durchblitzen lässt.

Royale Modelle gibt es ebenso wie wunderschöne Kleider im lässigen Boho-Style: Wild romantisch wirkt All Who Wander Raine, ein trägerloses Brautkleid in A-Linie mit Boho-Touch, das durch seinen organisch verlaufenden Blütenschmuck verzaubert. Der Traum aus Spitze und Tüll punktet mit einem Herzchen-Ausschnitt und viel Haut, einem Rückenausschnitt und einer kurzen Schleppe. Essense of Australia hat sich Vintage und Bohemian verschrieben. Wer es aufregend, abenteuerlich und einen Hauch nostalgisch liebt, wird sein Brautkleid hier finden.

Kleine Tricks für Sitz und Tragekomfort

Nimm Dir in aller Ruhe Zeit, um Dein schulterfreies Kleid zu finden und für Dich zu entdecken. Sitz und Tragekomfort sind essenziell, wenn Du am Hochzeitstag bei allem ganz dabei sein willst. Der Tag wird lang und reicht von der Zeremonie in Kirche und Standesamt bis zum späten Abend. Da musst Du Dich auf Dein Outfit von der Frisur bis zu den Schuhen verlassen können. Vor allem betrifft das natürlich Dein Kleid, das im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen wird.

Einige Hersteller arbeiten gerne mit sogenannten Unterbrustbändern, die unter dem Kleid wie ein BH geschlossen werden und zusätzlichen Halt bieten. So gewinnst Du an Sicherheit. MEHR, kann immer nachträglich eingearbeitet werden.

Eigenkreationen – mit charmanten Details auf Nummer sicher

Du wünschst es Dir von ganzem Herzen und hast das perfekte Modell gefunden. Das Brautkleid ohne Träger sieht im Spiegel fantastisch aus, doch Dir fehlt einfach vom Gefühl her der Halt. Was ist zu tun? Werde kreativ und lass Deine Fantasie spielen. Kleider können professionell angepasst werden, sodass sie genau zu Dir, Deinem Körper und Deinem Tragegefühl passen.
Auf Kompromisse musst Du Dich nicht einlassen. Du kannst das Kleid ergänzen. Lass Dir ganz einfach Träger ansetzen. Es gibt verschiedene Varianten. Du kannst sie

  • beinahe transparent
  • aus korrespondierender Spitze
  • oder als trendige Carmen-Träger

arbeiten lassen und kreierst somit Dein eigenes Traumkleid, das sich nicht nur durch Individualität, sondern auch noch durch Sicherheit und Tragekomfort auszeichnet.

Ein Brautkleid in A-Linie ohne Träger muss nicht „zuppeln“, sonder kann bequem nach Deinen Vorstellungen gestaltet werden. Das Kleid an sich ist trägerfrei konzipiert und auf Taille gearbeitet. Durch Korsage oder Unterbrustbänder wird für den richtigen Sitz gesorgt. Kommt es dennoch bei der Anprobe zu Herausforderungen, kannst Du das Kleid so optimieren lassen, dass es Deiner Figur perfekt entspricht: Ein Mehr an Korsagenstäben, eine Veränderung an der Schnürung oder auch eine Ergänzung durch passende Träger ist immer möglich.

11. Januar 2021 - hochzeitsrausch
calendar-icon Termin vereinbaren
Berlin
Telefon:
+49 30 40633785
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
Frankfurt am Main
Telefon:
+49 69 75005660
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
Köln
Telefon:
+49 221 16867897
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
Wiesbaden
Telefon:
+49 611 20593399
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
<