Wie heißt du? Wer ist dein Mann? Wie alt seid ihr? Erzähl uns eure Geschichte.

Mein Name ist Dunja und der Name meines Mannes ist Janik. Wir sind 26 und 25 Jahre alt und haben uns über den gemeinsamen Freundeskreis kennengelernt. Wir sind uns dabei über mehrere Jahre immer wieder über den Weg gelaufen, aber unsere Zeit war wohl noch nicht gekommen. Erst, als ich dann eine Straße weiter wohnte, lernten wir uns wirklich näher kennen. Ab dem Punkt ging dann auch alles ganz schnell und er zog nicht viel später mit all seinen Sachen bei mir ein, für mich total super, da ich sowieso nicht gerne alleine war und bin. Seitdem hat sich schon einiges getan und mein Mann und ich stehen, so sagt man glaube ich, mit beiden Beinen mitten im Leben, mit unseren zwei Katzen und einigen schönen Zielen vor und hinter uns.

Wie hast du deinen Heiratsantrag bekommen? Erzähl uns von „der Frage“ aller Fragen? Hast du etwas geahnt, oder wurdest du total überrascht?

Zunächst einmal habe ich an diesem Tag überhaupt nichts geahnt. Wir waren gerade aus unserem Sommerurlaub zurückgekommen, machten einen schönen Spaziergang bei uns im Ort zum Sonnenuntergang und danach fand er ein paar bedeutende Worte, bereits sitzend und ich vor ihm stehend, bis er dann wirklich auf die Knie ging und um meine Hand anhielt. Wir waren nur zu zweit, und irgendwie fand ich das auch wunderschön, weil ich diesen Moment auch erst einmal für uns behalten wollte, es war etwas zwischen ihm und mir. Das hielt aber nur etwa einen Tag an, dann konnte ich es nicht erwarten, es meinen Freunden zu erzählen.

Wie bist du auf hochzeitsrausch aufmerksam geworden? Warum hast du bei uns einen Termin gebucht?

Ich habe mich tatsächlich einfach über verschiedene Brautmodengeschäfte informiert, mir auf der Website und auf Instagram schon einmal die Auswahl angesehen und das erste Geschäft, welches ich besuchen wollte, war hochzeitsrausch – vor allem durch die besonders große Auswahl, wovon vieles meinen Vorstellungen entsprach. Bei hochzeitsrausch bin ich dann auch sofort fündig geworden und habe mein Kleid gekauft.

Wusstest du schon bevor du bei uns im Laden warst, was du am Tag deiner Hochzeit tragen mochtest? Hattest du vor der Traumkleid-Suche vielleicht Bedenken, oder Sorgen?

Tatsächlich hatte ich zwar eine Tendenz, aber ganz sicher war ich mir nicht. Umso wichtiger war es für mich, dass es so eine große Auswahl gibt. Meine Braut-Stylistin ging sehr schnell auf meine Inspirationen, die ich ihr zeigte, ein und schien auch genau zu wissen, was mir gefallen könnte. Mit ihr hatte ich wirklich besonders großes Glück. Wirklich Sorgen hatte ich tatsächlich aber keine vorab, ich habe mich relativ unvoreingenommen darauf eingelassen (und auf das Beste gehofft). Wichtig war mir einfach, mich wohlzufühlen, das Budget nicht zu übersteigen und natürlich auch, dass es meinem Mann gefallen sollte.

Wen hast du zum Termin bei hochzeitsrausch mitgebracht?

Ich habe zwei sehr enge Freundinnen mitgebracht, von denen ich wusste, sie verstehen mich und meine Wünsche – werden eingreifen, wenn wirklich notwendig, würden aber niemals ihre eigenen Vorstellungen und Ideale auf mich projizieren und mir “unangenehm” reinreden. Ich bin sehr sensibel und lasse mir auch schnell etwas madig machen, Gott sei Dank waren sie bei der Brautkleiderauswahl voll bei mir. Sie gaben Tipps, wo nötig, wussten aber auch, mir den nötigen Raum zu geben. Zum Schluss haben sie auch ein paar Freuden-Tränchen vergossen

Wie hat sich die Traumkleid-Suche bei hochzeitsrausch gestaltet? In welchem Standort warst du, und was hat dir besonders gut gefallen? Erzähl uns von deinem Termin.

Ich war im Store in Köln und besonders gut hat mir tatsächlich die Beratung und Unterstützung der Braut-Stylistin gefallen. Sie hat ebenfalls Tipps gegeben, hat mir aber keine Sekunde das Gefühl gegeben, sie wolle mir nur etwas verkaufen – sie hat sich Zeit genommen, auch um mit meinen Mädels noch mal ohne mich durchs Geschäft zu gehen. So konnte ich etwa 14 Kleider anprobieren und bin am Ende auch sehr glücklich, mit bestelltem Kleid, nach Hause gegangen. Mir war wichtig, dass ich nicht unter Druck gesetzt oder zu einem Kauf gedrängt werde. Stattdessen hatte ich eine sehr authentische, ruhige Beraterin

Hast du diesen einen, besonderen Moment vor dem Spiegel bei uns erlebt? Oder hast du dich auch ohne große Tränen für dein Traumkleid entschieden?

Ich selbst habe keine Tränen vergossen, konnte aber bei allen anderen Kleidern immer nur an dieses eine Kleid denken. Ich habe permanent jedes Kleid mit meinem Kleid verglichen und hatte das Gefühl, keins kann dem Kleid so richtig das Wasser reichen. Außerdem hatte ich so einen richtigen “Wow”-Effekt, als ich das Kleid das erste Mal gesehen habe – das werde ich nie vergessen.

Teile einen wichtigen Tipp zum Brautkleidkauf mit zukünftigen Bräuten.

Kauft nur ein Kleid, in welchem ihr euch wirklich wohlfühlt und von dem ihr überzeugt seid – lasst euch nicht zu sehr hereinreden und nehmt eher gelassene Berater/innen mit. Einem wird oft genug im Leben ein Stempel aufgedrückt und bei der Hochzeit ist es EUER Tag, IHR dürft entscheiden, wie ihr es genau haben möchtet und wie ihr euch am besten fühlt. Und habt keine Angst, dass ihr nicht fündig werdet – ihr werdet euer Kleid finden, früher oder später!

Was für ein Traumkleid hast du dir ausgesucht? Kam es deinen Vorstellungen nahe?

Mein Traumkleid ist wahrscheinlich etwas, was die Meisten als “moderne Prinzessin” beschreiben würden. Ich wollte definitiv etwas Feminines, wusste aber vorher noch nicht, dass es doch ein so auffälliges Kleid werden würde. Was ich geliebt habe war tatsächlich der Rücken und die gestuften Tüll-lagen mit der Schleppe. Am liebsten würde ich das Kleid auch sofort wieder anziehen, wenn ich so daran denke.

Es passt, glaube ich einfach zu mir als Typ. Es war zwar etwas anders, als ich es mir vorgestellt hatte – zunächst wollte ich trägerlos, fühlte mich dann aber ganz nackt – und dieses Kleid hatte für mich wohl die richtige Kombination daraus, etwas zu zeigen, aber nicht zu viel, und einfach besonders auszusehen, ohne dass ich meine Figur in den Vordergrund rücken muss. Und ich konnte mich frei bewegen, essen so viel ich wollte – ich habe mich in dem Kleid einfach immer wohlgefühlt.

Wann habt Ihr wo geheiratet? Beschreibe dein Fest.

Wir haben am 08.08.2020 im Haus im Turm in Bad Honnef geheiratet. Unsere Standesamtliche Hochzeit war an diesem Tag genau ein Jahr her, daher fand dieses Jahr eine freie Trauung statt. Wir hatten das Glück, mit all unseren guten Freunden und engster Familie gemeinsam feiern zu dürfen. Dazu hatten wir mit 37 °C den heißesten Tag des Jahres erwischt. Das passte aber tatsächlich besser, als man es erwartet hätte – wir hatten uns seit Beginn der Planung gewünscht, dass es eher wie eine schickere Grillparty wäre, mit möglichst viel Action draußen. So ist es dann auch geworden, für uns war es rundum perfekt.

Wenn du an dein Brautkleid und den Tag deiner Hochzeit zurückdenkst, welches Gefühl hat dir das Kleid gegeben? Warst du die Braut, die du immer sein wolltest?

Ich denke ja, ich denke es war so ziemlich so, wie man es sich gewünscht und vorgestellt hat, mit dem Kleid. Ich würde heute nichts anders machen wollen. Mit dem Kleid habe ich mich sicher und wohlgefühlt, und auch selbstbewusst – vorab hatte ich oftmals irgendwie Sorge, ich würde mir selbst, meinem Mann oder den Gästen nicht gefallen (was ja eigentlich total absurd sein sollte, darüber nachzudenken), aber sobald ich das Kleid anhatte und es dann wirklich losging, war ich einfach nur happy.

Wer hat deine wunderschönen Bilder gemacht? Nenne uns deine Fotografin/ deinen Fotografen.

Die wunderschönen Bilder haben wir Tiffany J. Maaßen (@tiffanyjmaassen) zu verdanken. Ich kannte sie schon früher und bin heute unglaublich dankbar, dass sie Zeit für uns hatte und den Tag unglaublich schön festgehalten hat. Auch hier, bessere Fotos hätte ich mir einfach nicht vorstellen können.

HrBride Dunja

Liebe Braut,

du hast deine Geschichte so schön festgehalten, wir danken dir für deine Offenheit und das Teilen deiner ganz persönlichen Story. Es ist immer wieder schön, eine Brautkleidersuche aus der Sicht der Braut zu erleben und sich hineinversetzen zu können. Wir freuen uns so sehr, dass du dich bei uns wohlgefühlt hast und mit einem Lächeln an den Besuch bei uns zurückdenkst.

Deine Bilder sind einfach ein Traum, das Kleid erzielt wirklich einen Wow-Effekt! Du hast dir mit diesem Modell aber auch wirklich ein Träumchen rausgesucht.

Nicht nur die Volants, aus denen dieser voluminöse Rock kreiert wurde, machen das Kleid einzigartig, sondern auch die feinen Details, die Perlen und Pailletten, die florale Spitze und vor allem DU in diesem Kleid. Du verkörperst die mutige und besondere Stella York Braut perfekt. Wir sind geehrt, so schöne #hrbrides zu haben!

Wir möchten dir und deinem Mann alles erdenklich Gute für eure gemeinsame Zukunft wünschen. Seid gut zueinander und haltet an dieser ganz besonderen Liebe fest, die euch beide verbindet. Geht gemeinsam durch dick und dünn und genießt euer Leben in vollen Zügen. Auf die Liebe!

Dein hochzeitsrausch Team

21. Oktober 2020 - hochzeitsrausch
calendar-icon Termin vereinbaren
Berlin
Telefon:
+49 30 40633785
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
Frankfurt am Main
Telefon:
+49 69 75005660
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
Köln
Telefon:
+49 221 16867897
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
Wiesbaden
Telefon:
+49 611 20593399
Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 11:00h bis 19:00h
Di: geschlossen
Sa: 9:00h bis 19:00h
<