#Goodtoknow: Wie finde ich bloß einen alltagstauglichen Ehering?

Du hast dich dazu entschieden, deinem Herzensmenschen das Jawort zu geben? Du möchtest deine Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag machen? Neben schönem Brautkleid, kreativer Dekoration und romantischer Location dürfen natürlich auch die Eheringe nicht fehlen. Bei der Auswahl geht es aber nicht nur um die Optik – du solltest auch den praktischen Nutzen nicht völlig außer Acht lassen. Hochzeitsrausch verrät dir, worauf es bei der Auswahl eines schönen und alltagstauglichen Traurings ankommt.

Eheringe: Begleiter für ein ganzes Leben

Na, macht dich allein der Gedanke an deinen Ehering schon ganz aufgeregt? Kein Wunder: Schließlich gilt er als Schmuckstück mit einer ganz besonderen Bedeutung. Wenn sich zwei Menschen dazu entscheiden, ihr Liebesglück mit der Eheschließung zu krönen, ist der Ehering das Symbol für ihre lebenslange Liebe, Treue und Verbundenheit.

Im Gegensatz zu anderem Schmuck ist der Ehering weder für einen einmaligen Anlass noch für eine einzige Saison gedacht. Nein, du trägst ihn ein ganzes Leben lang – und das natürlich an der richtigen Hand! Genau aus diesem Grund müssen Eheringe besonders hochwertig sein, damit sie in jeder Alltagssituation getragen werden können. Und irgendwie klar: Wenn der Bund der Ehe für das restliche Leben halten soll, müssen es auch die Trauringe.

Ein Ring für jede Situation!

Wohnortswechsel, Namensänderung, gemeinsame Zukunft und und und: Mit der Hochzeit beginnt ein vollkommen neuer Lebensabschnitt mit vielen Veränderungen. Und in alledem erinnert dich der Ehering an deinem Finger daran, dass du dich für den Weg mit deiner großen Liebe entschieden hast. Da ist es doch ganz verständlich, dass man dieses Schmuckstück nicht mehr ablegen möchte.

Der Trauring sollte also entsprechend robust sein, sodass er im Alltag – z. B. bei Gartenarbeit, Haushaltstätigkeiten oder Sport – nicht immer zuerst abgenommen werden muss. Doch höchste Ringqualität hin oder her: Du solltest auch nicht darauf vergessen, deinen Ring richtig zu reinigen. So stellst du sicher, dass du lange Freude daran hast!

Entscheide dich: Gelbgold, Platin oder Palladium?

Schlicht oder pompös, schmal oder breit, Silber oder Gold? Es gibt eine schier endlose Auswahl an Trauringen. Umso schwieriger ist es natürlich, die richtige Entscheidung zu treffen. Schließlich muss dir das lebenslange Schmuckstück nicht nur gefallen, sondern es muss auch einiges aushalten.

Vor allem das Material spielt hier eine entscheidende Rolle, denn es bestimmt u. a. Farbbeständigkeit, Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit der Eheringe. Doch keine Sorge: Für Trauringe werden in der Regel ausschließlich hochwertige Edelmetalle verwendet, die ganz hervorragende lebenslange Begleiter sind. Entscheide dich z. B. für eines der folgenden Materialien.

Klassische Eheringe aus Gelbgold

Wünschst du dir einen traditionellen und zeitlosen Ehering? Gelbgold ist hier die richtige Wahl – dieses Material ist der absolute Klassiker unter den Trauringen. Gelbgold ist nämlich sehr robust – vorausgesetzt du entscheidest dich für einen hohen Goldanteil. Ansonsten kann es leicht passieren, dass der Ring anläuft, brüchig wird oder seine Farbe verliert.

Glamouröse Trauringe aus Platin

Falls Gold eine zu warme Farbe für dich ist und du dich aber trotzdem nach ein wenig Glamour sehnst, sind Eheringe aus Platin eine Überlegung wert. Das grauweiße Edelmetall gehört zu den beständigsten Ringmaterialien überhaupt. Platin hält sämtlichen Alltagssituationen erfolgreich stand und überzeugt mit seiner hohen Farb- und Formbeständigkeit.

Silbrig glänzende Ringe aus Palladium

Palladium sieht Platin sehr ähnlich und überzeugt mit seinem zarten silbrigen Schimmer. Eheringe aus diesem Edelmetall sind farbbeständig, langlebig und absolut pflegeleicht. Ein großer Nachteil: Das Material kann eine gefürchtete Nickelallergie auslösen. Wenn du eine empfindliche Haut hast, entscheidest du dich also besser nicht für Palladium.

Wähle die passende Ringgröße!

Wenn du deinen Ehering tagtäglich tragen möchtest, ist natürlich auch die richtige Größe ausschlaggebend. Schließlich darf das bedeutsame Schmuckstück nicht bei jeder Bewegung vom Finger rutschen. Ebenso wenig sollte dein Ring so fest sitzen, dass du ihn gar nicht mehr abnehmen kannst – gerade im Sommer können die Finger anschwellen, sodass ein zu kleiner Ring Druckstellen hinterlassen kann.

Wie groß darf er also sein, der Ehering? Um die geeignete Größe auszuwählen, nimmst du für den Trauringkauf am besten einen Ring, der dir wie angegossen passt, mit. Aber keine Angst: Falls du noch nie ein Ringträger warst, kann deine Größe auch direkt beim Kauf herausgefunden werden. Mit einer umfassenden Beratung wirst du sicher – selbst ohne Größenvorlage – fündig.

Finde das passende Design!

Von pompös über elegant bis hin zu schlicht: Trauringe gibt es in vielen Ausführungen. Auch hier gilt: Ja, das Schmuckstück muss zwar deinen Geschmack treffen, aber den praktischen Nutzen solltest du nicht unterschätzen. Während es Männer grundsätzlich sowieso gerne schlicht und einfach mögen, wünschen sich manche Frauen vielleicht den einen oder anderen Edelstein am Trauring.

Aber aufgepasst: Was das Design betrifft, darf die Optik auf gar keinen Fall die Überhand gewinnen. So mag ein Ring, der mit einem großen Diamanten besetzt ist, zwar schön aussehen, aber für den Alltag ist er alles andere als geeignet.

Du möchtest trotzdem nicht auf die Edelsteine verzichten? Das musst du nicht! Entscheide dich am besten für einen Trauring, der mit kleinen Steinchen besetzt ist. So glitzert der Ring zwar ganz wunderbar, aber gleichzeitig kannst du den Alltag erfolgreich meistern.

Na, zählst du schon eifrig die Tage, bis du deiner großen Liebe endlich das Jawort geben kannst? Wir glauben dir das aufs Wort! Und damit nicht nur deine Ehe ein ganzes Leben hält, sondern auch der Trauring zum treuen Begleiter wird, nimmst du dir am besten unsere Tipps zu Herzen. So wird deine Eheschließung – mitsamt den kleinsten Details – zum unvergesslichen Moment!

Zum Trauringshop